Psoriasis (Schuppenflechte) Patientenbericht vom 17. Juli 2015

 

 

"Sehr geehrter Herr Heilpraktiker H. Borkowski,

 

ich bin 41 Jahre alt und leide seit fast 30 Jahren unter stark ausgeprägter, großflächiger und juck-ender Schuppenflechte im Bereich des Nackens (vom Harransatz bis in den Kopfbereich) und des Beckens in Höhe der Lendenwirbelsäule ca. 10 cm  breit bis vorne zur Hüfte. ich konsultierte un-

zählige Ärzte und Fachärzte und habe verschiedene Meikamente einnehmen müssen, die nicht geholfen haben und deren Nebenwirkungen mich noch kränker machten.

 

Es  plagten mich seit Jahren  Schmerzen im Bereich  der linken Hüfte und  der  rechten Schulter.

Diese Leiden führten dazu,  dass ich nachts nicht mehr durchschlafen konnte und vor  Schmer-

zen wach geworden bin, auch Stehen und Sitzen fielen mir schwer, woraufhin ich zu mehreren

Ärzten ging, die mir jedoch nicht helfen konnten. Die verordneten Medikamente verschlimmer-

ten meinen Gesundheitszustand und ich bekam häufig Kopfschmerzen und Nasennebenhöhlen- entzündungen. Außerdem litt ich unter etlichen Allergien, u.a. Unverträglichkeit gegenüber Pollen, Tierhaare, Roggen, Staub. 

 

Als mein Arzt mir bei meinem letzten Arztbesuch aufgrund des Rheumas auch noch eine Chemo-therapie mit METHOREXAT verodnete, wies ich diese sofort ab und war geschockt. Vüllig verängs-

tigt suchte ich nach anderen Heilmethoden und Sie  wurden mir  empfohlen,  woraufhin ich  Sie aufsuchte.

 

Nach Ihrer gründlichen Untersuchung und ausführlicher Beratung mit Infomaterial, enstschied ich mich für Ihre Therapie. Ich befolgte Ihre Anweisungen (Ernährung / Flüssigkeit). Die Medikamente habe ich weggelassen und inhaliere täglich morgens und abends 20 Minuten.

 

Nach bereits  vier Tagen  minimierten  sich die  Schuppenflechte und das   dadurch  entstandene

Jucken sichtbar, auch die Schmerzen durch das Rheuma wurden schnell weniger. Nach etwa zwei

bis drei Wochen waren  2/3   der Schuppenflechte an Becken sowie  Kopfbereich verschwunden.

Die Allergien  sind nicht mehr vorhanden und gegen die häufig auftretende Nasennebenhöhlen-

entzündung bin ich immun geworden. Nach weiteren vier Wochen täglicher Therapie bin ich ge-

heilt und kann nach 30 Jahren endlich wiedder mein Leben genießen, wofür ich imch bei Ihnen herzlich bedanken möchte

. Diesen Bericht dürfen Sie gerne in Ihren Veröffentlichungen ind im Internet  verwenden, um auch anderen Betroffenen aufzuzeigen, wie wirksam diese Heilmethode ist."

 

gez. A. T.

 

"Grundsatz bei der Behandlung des Kranken ist, stets zweierlei im Auge haben: helfen oder wenigstens nicht schaden."

Hippokrates von Kos

(460-377 v. Chr.), griechischer Arzt, »Vater der Heilkunde«

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 BORK IONEN MEDIZIN

Anrufen

E-Mail